EBIF Summer Cup

11 Punkte Match, Stand 8-8. | 5-2 zu ziehen für Weiß  

Uff, gerade noch geschafft , pünktlich zum Ersten 🙂

Diesmal hab ich ein brandaktuelles, wirklich gei.. äh ich meine gutes Problem mitgebracht, von meiner vierten Runde des Online EBIF Summer-Cups gegen Sebastian Müller gestern Abend. Der Doppler ist auf der Vier, so dass wir eine DMP Situation haben.

Es war schon nach Mitternacht, und wir haben die beiden Cubes in diesem Spiel jeweils kommentiert mit “Ich will ins Bett.”  Gemäß XG waren die Verdopplungen aber beide ok.

Im Widerspruch zu meinem Kommentar beim Recube kurz vorher, habe ich hier eine Denkpause eingelegt, die selbst für meine Verhältnisse ungewöhnlich lange war …

 Eins ist klar, der beste Zug hier ist die komplette Verweigerung! Oder dem Gegner etwas Geld bieten, dass man nicht ziehen muss. Leider ist das online nicht möglich, so dass ich mir das Hirn zermarten musste, wie ich meine Stellung am sinnvollsten verschlechtere….

Das waren wahrlich keine schönen 10 Minuten. Ich habe mir 10 Züge angeschaut, die alle irgendwie plausibel waren. Immerhin kann ich mir zu gute halten, dass diese auch die Top Ten von XG sind. 

Nein, ich sage nicht für welchen “Rang” ich mich final entschieden habe!  Vielleicht tue ich das bei der Auflösung, wenn ich mich wieder halbwegs vom Schock erholt habe…   Leider muss man hier XG glauben, in solchen “konkreten” Stellungen ohne Doppler-Entscheidungen ist das Programm besonders stark. 

Also, was macht ihr? Verschlechtert ihr die “Defensive”, oder die “Offensive”, oder beide ein bisschen? Und wie genau?  Ich bin gespannt auf Eure Vorschläge!

Liebe Grüße,

Bernhard

 

P.S.:  Die Auflösung mache ich ab jetzt immer Mitte des Monats, also am 15, dann bleibt mehr Zeit für Kommentatoren, die nur ab und zu die Seite checken. Dieses Mal aber erst am 20.August aufgrund von Urlaub 🙂